Bücher

Zahlreiche Bücher schildern hautnah die Arbeit und die Motive von Dr. Ruth Pfau.

Nachstehende Übersicht zeigt die Titel, Autoren und Erscheinungsjahre:

Auszüge aus den „Klappentexten“ geben nachfolgend Einblick in Inhalte und Zielsetzungen der Bücher.

 
 

Leben ist anders – Lohnt es sich? Und wofür?

2014 | Von Ruth Pfau (Hg. Rudolf Walter)

Buchcover

Ihr Leben ist ihre Botschaft. Sie lebt seit 53 Jahren unter Muslimen in Pakistan, heute in Karachi, der gefähr­lichsten Stadt der Welt. In einem Klima von Gewalt und Terror spricht sie davon, was Sinn macht  und wofür sich der Einsatz lohnt, nicht nur in ihrem, sondern in jedem Leben.

Die Pakistanis nennen die Nonne und Ärztin aus Deutschland, die die Lepra in ihrem Land besiegt hat, »unsere Mutter Teresa«.

Inzwischen ist sie 85. Sie fängt noch einmal neu an und kümmert sich um Behinderte, ohne Angst vor Drohungen.

Was trägt ein solches Leben – über Abgründe hinweg und durch ein halbes Jahrhundert? Ihre Botschaft: »Leben ist anders, als man uns glauben macht: Leiden gehört zum Leben. Sich dem zu stellen ist der Weg zu einem tieferen Glück.«

Ruth Pfaus Themen sind die Zukunftsthemen unserer Welt.

 
 

Leben heißt anfangen – Worte, die das Herz berühren

2014 | Von Ruth Pfau (Hg. Rudolf Walter)

Buchcover

„Engel von Karachi“ nennt man Ruth Pfau. Seit über 50 Jahren lebt sie in einer der gefähr­lichsten Krisenregionen. Für ihre Arbeit erhielt sie den „Asiatischen Nobelpreis“.

Ihr Kampf für die Würde der Menschen macht sie zum Vorbild für viele. 

Die Botschaft dieser Mystikerin und Powerfrau an der Seite der Ärmsten: Engagiert euch! Lasst euch nicht einlullen. 

Es lohnt sich, aufzu­brechen – jeden Tag.

 
 

Verrückter kann man gar nicht leben – Ärztin, Nonne, Powerfrau

2013 | Von Ruth Pfau (Großdruckausgabe)

Buchcover

Für Ruth Pfau standen alle Karrieren offen. Sie entschied sich für die „verrück­teste“ Alternative: Illegal im Afganistan- Krieg. Allein auf riskanten Himalya- Pfaden. Zupackend im Elend der Städte. Als christ­liche Ordensfrau im Rang einer Staatssekretärin eines musli­mi­schen Landes.

Ruth Pfau findet das Abenteuer der Freiheit jenseits des Gewohnten. Eine atem­be­rau­bende starke Frau, die vor den Mauern der Not nicht halt­macht.

 
 

Und hätte die Liebe nicht – 50 Jahre in Pakistan

2010 | Von Ruth Pfau (Hg. Michael Albus)

Buchcover

Pakistan und Afghanistan – die gefähr­lichsten Regionen der Welt.

Ruth Pfau, Lepraärztin und Ordensfrau, war im Untergrund in Afghanistan, als das Land noch von den Russen besetzt war, und sie kennt Pakistan wie kaum ein anderer. Zu Fuß, mit dem Jeep, auf dem Rücken von Pferden und Kamelen hat sie das wilde, zerklüftete, wüsten­hafte Land durch­streift, nach Kranken gesucht, Hilfe geleistet – und die Lepra ausge­rottet.

Sie berichtet von der Faszination des Islam, von seiner Fähigkeit zur Mystik, dem geist­lichen Hunger, der „nicht vom Brot allein“ gestillt werden kann. Aber auch von seinen Abgründen.

 
 

Liebe und tu, was du willst – Wege meines Lebens

2006 | Von Ruth Pfau

Buchcover

Effizient als Organisationsgenie, kompro­misslos im Einsatz für Menschenrechte, enga­giert im Dialog der Religionen, offen für die Nöte eines jeden.

Mystik konkret – im Herzen der Welt.

Die Lebensbilanz einer großen Frau.

 
 

Ruth Pfau – Mit den Augen der Liebe

2005 | Von Bengt Pflughaupt

Buchcover

Wenn sie lacht, zeigt ihr Gesicht unendlich viele Falten. Jede erzählt eine unglaub­liche Geschichte.

Seit Jahrzehnten wirkt die Ärztin und Nonne im Land unter dem Hindukusch. 40 Tage lang begleitete Bernd Pflughaupt die Leipzigerin im Dschungel von Karachi ebenso wie in entle­genen Gebieten der Al-Qaida-Kämpfer. Er traf Menschen, die ihrer Hilfe ein neues Leben verdanken, und erfuhr, wie gefährlich der Job der Menschenliebe ist.

Geschichten, die atemlos machen.

 
 

Das Herz hat seine Gründe – Mein Weg

2003 | Von Ruth Pfau

Buchcover

Als der Anschlag auf die Twin-Towers die Welt erschüttert, ist Ruth Pfau gerade in der Wüste Belutschistans unterwegs. Als sie nach Quetta zurück­kommt, fallen ameri­ka­nische Bomben auf Afghanistan und Pakistan ist zum Pulverfass geworden.

Doch Ruth Pfau weigert sich, der Aufforderung der Botschaft nach­zu­kommen und nach Deutschland zurück­zu­kehren. Sie bleibt und hilft den 500.000 Flüchtlingen in der Millionenstadt Karachi.

Im Alter von fast 75 Jahren beginnt für sie die größte Herausforderung ihres Lebens.

Das Buch nennt die Gründe für ihren uner­müd­lichen Einsatz in der isla­mi­schen Welt.

 
 

Wer keine Tränen hat – Was mein Leben trägt

1999 | Von Ruth Pfau (Hg. Michael Albus)

Buchcover

Abenteuerfreude und Mitgefühl, Mystik und Aktivität, ein klarer Kopf und ein waches Herz – für Ruth Pfau keine Gegensätze.

Was trägt ein solches Leben? Es gab Erfolge, aber auch Rückschläge. Den Glauben an das Glück gab sie nie auf. Leidenschaftliche Suche und intensive Fragen sind geblieben.

Ruth Pfau findet das Abenteuer der Freiheit jenseits des Gewohnten. Eine atem­be­raubend starke Frau, die vor den Mauern der Not nicht halt­macht.

Bewegende Geschichten, eindrucks­volle Bilder und tiefe Gedanken einer großen spiri­tu­ellen Frau.

 
 

Das letzte Wort wird Liebe sein – Ein Leben gegen die Gleichgültigkeit

1996 | Von Ruth Pfau

Buchcover

Sie wider­steht dem Terror der Fundamentalisten, enga­giert sich für Menschenrechte, kämpft für die Rechte Benachteiligter.

Spannend erzählt sie von ihrer Arbeit in einer isla­mi­schen Umgebung, von ihrem Kampf für die Frauen, von ihren Krisen und von ihren Träumen.

 
 

Verrückter kann man gar nicht leben – Ärztin, Nonne, Powerfrau

1995 | Von Ruth Pfau

Buchcover

Für Ruth Pfau standen alle Karrieren offen. Sie entschied sich für die „verrück­teste“ Alternative: Illegal im Afganistan-Krieg. Allein auf riskanten Himalya-Pfaden. Zupackend im Elend der Städte. Als christ­liche Ordensfrau im Rang einer Staatssekretärin eines musli­mi­schen Landes.

Ruth Pfau findet das Abenteuer der Freiheit jenseits des Gewohnten. Eine atem­be­rau­bende starke Frau, die vor den Mauern der Not nicht halt­macht.

 
 

Wohin die Liebe führt – Afghanisches Abenteuer

1990 | Von Ruth Pfau

Buchcover

Auf abenteuerlichen Wegen gelangte Ruth Pfau in das Reich der Mudschaheddin. Was sie im kriegs­zer­rüt­teten Afghanistan erlebte, ist atem­be­raubend. Erstmals beschreibt sie hier, wie sie in dem zerris­senen und zerstrit­tenen Land illegal einen Gesundheitsdienst aufbaute. Sie schildert unaus­sprech­liches Leid, erzählt aber auch von über­wäl­ti­genden Erfahrungen der Liebe und Solidarität.

Ihr Kampf gegen Krankheit und die Geisel des Krieges ist ein eindring­liches Zeugnis für die Kraft und Kreativität der Menschlichkeit. Ihr Buch ist ein leiden­schaft­licher Appell gegen die Armut des Wohlstands und die Utopie einer leid­freien Gesellschaft, die Ruth Pfau bei einem Besuch in Deutschland kennen lernte. Ein Augenzeugenbericht, der unter die Haut geht.

 
 

Wenn du deine große Liebe triffst – Das Geheimnis meines Lebens

1985 | Von Ruth Pfau

Buchcover

„Blitzartig liefen in diesen Minuten die Fäden meines Lebens zusammen. Es war, wie wenn man seine große Liebe trifft, ein für allemal.“

Zum ersten Mal schildert Ruth Pfau das Geheimnis ihres Lebens. Sie erzählt, was ihr den eigent­lichen Anstoß für ihre Entscheidung gab, zu den Ärmsten der Armen zu gehen, mit ihnen zu leben und zu leiden.

Sie fand das „Abenteuer der Freiheit“ nicht in Ideologien und nicht im Konsum, sondern in der radi­kalen Nächstenliebe. An den vielen faszi­nie­renden Beispielen in diesem Buch wird deutlich, wo die Wurzeln ihres Glaubens und ihres Handels liegen: in der risi­ko­be­reiten Güte, in ihrem über­le­genen Humor, in der Entschlossenheit, das Böse zu erkennen und zu bekämpfen, wo immer es auftaucht. Es ist der Glaube an das Gute, es ist die Kraft der Liebe, die sich gerade in verzwei­felten Situationen durch­setzt. Das alles macht dieses Buch so anste­ckend und so fesselnd.

Das Geheimnis des Lebens von Ruth Pfau wird zu Herausforderung, an Wunder zu glauben: an das Wunder der Nächstenliebe.

 
 

Ruth Pfau – Ein Leben gegen den Aussatz

1984 | Von Michael Albus

Buchcover

Ruth Pfau ist Ordensschwester und Lepraärztin in Pakistan. Sie lebt dort als eine Frau, die den Wegcharakter der christ­lichen Botschaft bis in ihre alltäg­liche Existenz hinein ernst nimmt.

In ihrem Kampf gegen den Aussatz bringt sie für viele Menschen Hoffnung mit, Hoffnung zum Leben, zum Überleben für die meisten.

Wenn heute vor allem junge Menschen danach fragen, wie sie ihr Leben sinnvoll gestalten können, dann lässt sich sagen: Schaut auf diese Frau. Ihr braucht und könnt sie nicht kopieren, aber Ihr könnt an ihr sehen, welche Konsequenzen es haben kann, wenn der Glaube an Gott und die Nachfolge Jesu zum Ernstfall werden.

LESETIPPS

Lesen und verstehen... Stöbern Sie gern in unseren Buchempfehlungen.

Lesetipp: „Leben ist anders“
 
 

BERICHTE

Neues aus Pakistan und aus den Netzwerken in Deutschland...

Dr. Ruth Pfau

...können Sie hier im Überblick finden.

Ruth Pfau, Lepraärztin und Ordensfrau, kennt Pakistan wie kaum ein anderer Europäer. 

Sie hat dort seit mehr als fünfzig Jahren nach Kranken gesucht und erfolg­reich Hilfe geleistet.

 
 

ÜBER UNS

Durch die Ruth-Pfau-Stiftung hat die von der DAHW finan­zierte Lepra- und Tuberkulosehilfe in Pakistan ein weiteres Standbein erhalten. 

Stiftungsurkunde

Es ist der Wille der Namensgeberin, mit dieser Stiftung die über Jahrzehnte aufge­baute Arbeit in Pakistan zu sichern.

 
 

VIDEOTIPPS

Dokumentationen berichten über ihr Leben und Wirken - unsere DVD-Angebote.

DVD-Tipp

Einige Filme können Sie auch direkt hier online abrufen.

Video-Tipp