Ruth-Pfau-Forum gegründet

16.03.2012

Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Freundeskreisen und Initiativen haben sich zusammengeschlossen.

Zum ersten Mal haben sich im Herbst des Jahres 2011 VertreterInnen von verschie­denen Freundeskreisen, Initiativen, Fördervereinen und Stiftungen von und für Ruth Pfau aus Österreich, der Schweiz und Deutschland zu einem von den TeilnehmerInnen spontan so getauften „Ruth-Pfau-Forum“ in Andernach getroffen.

Erstes Treffen

v.l.n.r.: Hans Kutnewsky, Claudia Villani, Bettina Kutnewsky, Pater Franziskus Berzdorf, Sister Almaz, Dorothea Braukmann, Dr. Hagen und Elizabeth Franke, Dr. Ruth Pfau, Beata Brunner, Ulrich Feindura, Sigrid und Michael Albus, Bernd Braukmann, Harald Meyer-Porzky (Foto)

Dieses neue Ruth-Pfau-Forum hat das Ziel des gemein­samen Austausches und der Erörterung von Problemen. Das Forum wird sich voraus­sichtlich einmal im Jahr treffen.

Ziel des Ruth-Pfau-Forums ist neben dem Informationsaustausch auch die Entwicklung eines „Wir-Gefühls“, um den Projekten in Pakistan gemeinsam noch opti­maler helfen zu können.

LESETIPPS

Lesen und verstehen... Stöbern Sie gern in unseren Buchempfehlungen.

Lesetipp: „Leben ist anders“
 
 

BERICHTE

Neues aus Pakistan und aus den Netzwerken in Deutschland...

Dr. Ruth Pfau

...können Sie hier im Überblick finden.

Ruth Pfau, Lepraärztin und Ordensfrau, kennt Pakistan wie kaum ein anderer Europäer. 

Sie hat dort seit mehr als fünfzig Jahren nach Kranken gesucht und erfolg­reich Hilfe geleistet.

 
 

ÜBER UNS

Durch die Ruth-Pfau-Stiftung hat die von der DAHW finan­zierte Lepra- und Tuberkulosehilfe in Pakistan ein weiteres Standbein erhalten. 

Stiftungsurkunde

Es ist der Wille der Namensgeberin, mit dieser Stiftung die über Jahrzehnte aufge­baute Arbeit in Pakistan zu sichern.

 
 

VIDEOTIPPS

Dokumentationen berichten über ihr Leben und Wirken - unsere DVD-Angebote.

DVD-Tipp

Einige Filme können Sie auch direkt hier online abrufen.

Video-Tipp